Regenerative Mitochondrien-Medizin PsychotherapiePhysiotherapieErnährungstherapie & ErnährungsberatungSchmerztherapieBiologische ZahnheilkundeChelat TherapieSCENAR-TherapieErgänzende TechnikenFlugmedizin
WIR SIND FÜR SIE DA

Gerne können Sie uns anrufen oder eine Anfrage schicken.


(Angelika Muy-Tremmel, Praxisrezeption)

Sie erreichen uns unter
06232-2890 880

montags - donnerstags

8:30- 12:00 Uhr

15:00 Uhr - 18:00 Uhr

freitags

8:30 - 12:00 Uhr

Ihre E-Mail an CFI Speyer

Heilpilztherapie

Pilze sind außergewöhnlichen Wesen! Sie benötigen keine Photosynthese, sind also botanisch gesehen keine Pflanzen. Auch zu den Tieren könne sie nicht gezählt werden. Sie bilden eine eigenständige Gruppe unter den Organismen.

Dass Pilze ein unglaubliches Spektrum an wissenschaftlich nachgewiesenen Wirkstoffen besitzen, ist uns Mitteleuropäern kaum bekannt. In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) werden jedoch schon seit Menschengedenken diverse Pilze mit Erfolg gegen eine ganze Reihe von Krankheiten eingesetzt.

Heilpilze bekämpfen die Ursache einer Erkrankung, nicht die Symptome. Die Pilztherapie richtet sich auf die Wiederherstellung der Gesundheit mit wiedererlangen des inneren Gleichgewichts.

Heilpilze sind - vor allem bei schwereren Krankheiten - stets als ergänzende Therapie zu verstehen, um den Gesamtorganismus zu stärken bzw. zu stabilisieren.

Wichtige Heilpilze sind:

  • Shiitake
  • Reishi (Ganoderma lucidum)
  • Maitake
  • Igelstachelbart (Hericium)
  • Raupenpilz (Cordyceps sinensis)
  • Agaricus blazei murrill
  • Schmetterlingstramete (Coriolus versicolor)
  • Schopftintling (Coprinus comatus)
  • Eichhase (Polyporus umbellaus)
  • Judasohr (Auricularia polytricha)

Biomedizin Blog

Warum wir zu viel essen, und wie wir dies stoppen können
Beitrag lesen
vioma GmbH